«

»

Waschtrockendingens

Meine Wohnung ist nicht besonders groß. Im Badezimmer ist gar kein Platz, und in der Küche nur wenig – für eine Waschmaschine und einen Trockner. Ich habe mir aber in den Kopf gesetzt beides haben zu wollen, weil naja. Also habe ich mich auf die Suche gemacht. Waschmaschinen und Trockner als Frontlader, als Toplader, als Superslim, als Supersmall, mit EEK-Labels von E bis A++³, für 4 Kilo, 5 Kilo, 6 Kilo, 7 Kilo, und schließlich – Augenleuchten inklusive – der Waschtrockner. Wunder-O-Wunder.
Doch so traumhaft sollte es nicht bleiben: “Verbrauch (nur Waschen) 45l, Verbrauch (Gesamt) 99l”. Jahaaja, ich, und diverse umgehend empört informierte Leute ebenso, habe selten dämlich geguckt. Waschtrockner verbrauchen zum trocknen der Wäsche mehr Wasser, als zum eigentlichen waschen. Da meine Stromrechnung mich sowieso von Gut und Böse trennt war mir ganz und gar nicht recht, jetzt auch noch mit dem verschwenden von Wasser anzufangen. Also habe ich mich dagegen entschieden, so einen Waschtrockner anzuschaffen.

Nicht jedoch, ohne sämtlichen Bekannten “Weiße Ware”-Geräte-Herstellern eine ordentliche Mail zu schreiben, und ihnen darin mitzuteilen, wie ich erwarte, dass sie solche Geräte in Zukunft zu bauen haben:

  • Der eingebaute Trockner muss MINDESTENS auch mit Umgebungsluft arbeiten..
  • .. optimalerweise aber mit einer Wärmepumpe.
  • Es muss die schmale Bauart sein, also so 45 cm.
  • Trotzdem muss es ein verdammter FRONTlader sein (wieso gibt es das noch nicht?!)
  • Die Bauhöhe sollte 70 cm betragen, damit man ihn in der Küche auf Stelzen stellen kann.
  • Und wenn ich schon dabei bin, warum nicht auch gleich der Trommel-Direktantrieb

Zugegeben, 70×45 ist nicht eben besonders groß um da noch eine Trommel reinzukriegen, aber ich betreibe ja auch einen Single-Haushalt: Bis ich alleine 2,5 Kilo Wäsche im normalen Betrieb zusammenkriege dauert mindestens eine Woche. Jeder produziert Single-Packungen, aber Single-Waschtrockner gibt es nicht.

Bitte, liebe Gerätehersteller, erhört mich!

2 Kommentare

  1. Verbrauch Wärmepumpe

    Haust du schon einen Trocker mit deinen anforderungen Gefunden weil etwas ähnliches würde ich ebenfalls Benötigen. Mit Wärmepumpe wäre natürlich ideal. Guß Thomas

  2. lampe

    Hallo Thomas, nein, habe ich natürlich nicht. Die paar Firmen, die mir geantwortet haben, haben eher distanziert kundgetan, dass technisch halt leider nicht alles drin ist. Eine Wärmepumpe sei nicht grad klein, und daher in einem Waschtrockner nicht unterzubringen. Ebensowenig ein Luftkondensator. Und die Frontluke für eine quer eingebaute Trommel sei nicht dicht zu kriegen. Gruß, Lampe :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>