«

»

Président La Motte-Butter

Der gute deutsche Durchschnittsmichel kauft ja inzwischen nichtmals mehr Margarine, sondern “pflanzlichen Brotaufstrich”. Uäch! Das alleine klingt doch schon wie filtrierte Kacke. Nicht so ich: Ich kaufe weiterhin gute Butter, und warte begierig drauf, ob ich nicht doch irgendwann explodieren werde.

Jedenfalls, ich habe inzwischen schon mehrere Buttersorten ausprobiert. Die normale Butter ist ja eher mau – obwohl ich neugierig bin, wie Süßrahmbutter schmeckt. Aber gesalzene Butter, DAS ist erwiesenermaßen was für Muttis Jung. Und dort am besten schmeckt mir Président La Motte. Statt einem Butter-Pott ist das so ein Klumpen, der auf einer dünnen Schale steht. 250 Gramm 1,98, haltbar bis 26.03.07.

Das Haltbarkeitsdatum ist der einzige Hinweis darauf, dass mit der Butter etwas nicht stimmen könnte. Drei Monate. Made in France. Das Land mit dem höchsten Anteil an Atomkraft weltweit. Aber egal wie sie das hingekriegt haben: Die Butter schmeckt lecker! Sie könnte etwas cremiger sein, denn dieser Pömpel hängt schnell mal komplett am Messer. Das heben die im Fett gelösten Salzstückchen aber prima auf. Sie schmeckt so insgesamt sehr butterig-salzig, was gesalzene Butter wohl auch sollte. Aber da gibt es auch solches und solches.

Prädikat folglich: Empfehlenswert!

1 Kommentar

  1. Sab

    Pömpel??? und dann noch Butterpömpel??? Ich kenn Pömpels nur um verstopfte Klos zu”entstopfen” :-D … und sowas schmierst du dir aufs Brot …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>