«

»

Mail an IKEA

Gestern habe ich die IKEA-Homepage benutzt – und mich mal wieder geärgert. Also habe ich, einem lange schon bestehenden Vorhaben folgend, IKEA eine Mail geschrieben.

Sehr geehrte Damen und Herren,

folgende Ideen und Vorschläge allgemeinerer und spezifischerer Art möchte ich Ihnen zukommen lassen – über Feedback oder Verwendung würde ich mich sehr freuen.

– Automatisierte Anzeige der Warenverfügbarkeit: Die Benutzung Ihres Internet-Auftrittes erfordert (!) die Auswahl eines Stores. Zur Prüfung einer Warenverfügbarkeit muss jedoch stets erneut der Store angegeben werden. Warum nicht..

> auf Produktdetail- und Suchergebnis-Seiten die Warenverfügbarkeit im ausgewählten Einrichtungshaus gleich anzeigen lassen, sofern sich das im Rahmen der Leistungsfähigkeit der angeschlossenen Datenbank machen lässt
> auf Produktdetail- und Suchergebnis-Seiten die Warenverfügbarkeit im ausgewählten Einrichtungshaus auf Schaltflächendruck hin per AJAX nachladen und in der Seite direkt anzeigen
> das ausgewählte Einrichtungshaus im Dropdown-Feld vorauswählen, so dass man nur noch “Anzeigen” klicken muss.

- Verfügbarkeit der Übersichts-Flyer: Im Store finden sich an vielen Stellen Übersichts-Flyer (eine oder mehrere Seiten) mit Produktgruppen oder -serien. Warum nicht..

> die Flyer auf der Homepage gesammelt bzw. in den Unterbereichen zum Download, zum Online-betrachten und drucken anbieten.
> die Flyer auf der Homepage zu einem Unkostenpreis per Postzusendung bestellbar machen.

- Ehemalige Produkte: Natürlich werden im IKEA-Sortiment auch Produkte zeitweilig oder für immer herausgenommen. Warum nicht..

> auch ausgelaufene Produkte (z.B. ohne Preis) noch auf der Homepage aufführen, um z.B. eben den Status der Nichtverfügbarkeit abzubilden, anstatt den Artikel einfach verschwinden zu lassen.
> um ausgelaufene Produkte einen Biete-Suche-Tausche-Markt für die IKEA-Fancommunity ansiedeln, z.B. unter eBay.
> für ausgelaufene Produkte ein “Das-Möchte-Ich-Wiederhaben”-Barometer einführen, mit dem die Kunden ggfs. entsprechende Wünsche kundtun können.
> für alle Produkte angeben, von wann bis wann sie im Sortiment sind/waren/sein werden.
> für bald auslaufende Produkte bereits frühzeitig entsprechende Kennzeichnungen anwenden, und diese z.B. im Internet in einer gesonderten Rubrik analog zu “NEU” führen (“BALD ALT”).

- Der IKEA Home Planner: Zur Zeit angeboten für Küche und Büro. Warum nicht..

> die Preis- und Produktlisten online beziehen. Eine kluge Versionierung und Organisation der Updates würden die benötigte Serverleistung in Grenzen halten.
> den Home Planner für alle Bereiche des gesamten IKEA-Sortiments weiterentwickeln, bis herunter zu den Wandbildern und den Bodenbelägen.
> die funktionellen Details des Home Planners ergänzen und verbessern, wie z.B. eine millimetergenaue Positionierungshilfe, das abschalten der Rand-Schnapper, eine bessere 3D-Positionierung..
> den Quellcode für die Schnittstellen zu Modellierung von Elementen freigeben und so der IKEA-Fancommunity die Möglichkeit geben Elemente dafür zu entwickeln.
> das anlegen von Räumen als Poly-Form ermöglichen, also nicht die Raumformen von vorne herein begrenzen.

- Produktinformation: Der Preiszettel im Store gibt ja bereits eine Menge Auskunft. Warum um Internet nicht..

> für jedes Produkt die Aufbau- und Bedienungsanleitung online verfügbar machen.
> angeben, seit wann und/oder bis wann es im Sortiment ist (oder war).
> für jedes Produkt einen Referenzindex anlegen, auf welchen Seiten der aktuellen Kataloge es zu sehen ist, und in welchen Showräumen des gewählten Stores.
> für jedes Produkt eigene Diskussionsseiten der IKEA Fancommunity anbieten.

Mit freundlichem Gruß,
M. Palzkill

So! Und nu bin ich mal gespannt.

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Sab

    “So! Und nu bin ich mal gespannt.” Ich auch :-)

  2. die Mel

    Ich auch! die Mel

  3. Marcus

    Und, was ist dabei herausgekommen?

  4. lampe

    Also, geantwortet haben sie nicht. Dafür kann man jetzt einige Aufbauanleitungen online runterladen. Ob oder ob nicht das aus meinem Vorschlag entstanden ist sei dahingestellt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>