«

»

Chaumes

Um die orange-rote Riege zu beenden habe ich den letzten im Kühlregal abgegriffenen Chaumes im Test. Für die kreisrunde, agressiv orange leuchtene und 200 Gramm schwere Packung löhnt man knackige 2,39.
Einwickelpapier, Pappbox.. was soll ich noch sagen. Daher direkt zum sensorischen Teil: Der Käse riecht sehr stechend und etwas faulig-kellerig, weshalb ich ihn sofort in eine Tupperbox verbannt habe. Die Rinde ist grellorange, und ich bin mir nicht sicher, ob diese Farbe natürlich entstanden ist. Sie ist eklig schmierig und schleimig, dafür aber sehr stabil. Beim draufbeißen knirscht sie etwas. Der Teig ist nur wenig klebrig und feucht, er lässt sich aber gut anfassen. Und er ist sehr fest. Zum schneiden sollte man ein sehr scharfes Messer benutzen, sonst kommt da nur Matsche bei raus. Anfassen sollte man ihn am besten mit Handschuhen oder Besteck, die rote Schmiere setzt sich sofort an die Finger, und trocknet da auch sofort ein.
Geschmacklich ist der Chaumes ein handfestes Erlebnis. Er schmeckt sehr würzig, etwas bitter, aber nur ganz leicht, und hat einen leicht fauligen Unterton, aber ebenfalls nur ganz leicht. Ohne das näher auswalken zu können würde ich vermuten, dass das also ein sog. “Rotschmier”-Käse ist.

Die Bewertung ist schwierig. Der Käse lässt sich kaum vernünftig schneiden, ohne die Finger und die Schneideunterlage total einzusauen. Die rot-orange Schmiere geht auch dann kaum mehr weg, dafür muss man schon richtig schrubben. Ob das der Geschmack aufwiegen kann weiß ich gerade noch nicht. Eigentlich ja nicht so richtig: Der Geschmack ist gewiss nicht schlecht, aber verglichen mit anderen Testobjekten doch sehr.. Holzhammerig. Da ist nicht viel Raum für die feineren Aromen. Daher würde ich mal vorsichtig ein “ausreichend” geben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>