«

»

McDonald’s Schicke Chicken – Chicken Selects

Nach dem doch eher gefloppten Indien-Massaker habe ich schon sehr begierig auf die neue Aktion gewartet, und heute hat McD mich erhört: Aus der Reihe Schicke Chicken (selten dämlicher Titel) gibt es Chicken Selects, 3 Hähnchenbrustfilets und ein Dip für 3,70.

mcd_schickechicken_selects_070426_1.jpgAls ich die Schachtel aufgemacht habe war mein erster Gedanke: Ah, sie fordern also KFC. Da drin lagen drei Dinger, die verdammte Ähnlichkeit mit den irrsinnig überteuerten Filets bei KFC hat. Sie sind jeweils etwa um ein Drittel bis zur Hälfte größer als die Nuggets, von dunkler, würzig riechender und schmeckender Panade umhüllt. Das Fleisch ist recht gut strukturiert, im Vergleich zu den Nuggets qualitativ vielleicht einen Tick besser. Ich habe das KFC-Pendant noch nie gegessen, kann also keinen Vergleich herstellen, aber solange 6 Nuggets 80 Cent weniger kosten werde ich mir zwei mal überlegen, die nochmal zu bestellen.

mcd_schickechicken_selects_070426_2.jpgWirklich bemerkenswert sind hier aber die drei neuen Saucen. Nicht nur kommen die in anderen Schalen daher, sondern sie sind auch in den Geschmäckern radikal anders als ollen’ Nuggets-Saucen. Und da die Linien offenbar nicht kombinierbar sein sollen kann man die Selects-Saucen nicht zu den Nuggets dazubekommen – pro Näpfchen 25 Cent. Hier steckt der Geschmack im Detail.

  • Honig-Senf Dip “Pikant”: Offengestanden sieht das Dip aus als wäre es schonmal gegessen gewesen, so grün-braun-gelblich. Es sind sehr viele Stückchen drin, vermutlich ein Versuch einen Senfkorn-Effekt herzustellen. Das (der?) Dip ist geschmacklich etwas falsch eingestellt. Der Senf-Teil ist gut gelungen, aber der Honig-Teil schmeckt doch eher nach Kandisablauf, was für Weihnachten prima ist, aber sonst eher nicht. Befriedigend.
  • Ranch Dip “Cremig”: Hussah, es gibt wieder Ranch auf dem deutschen Markt! Ranch-Dip bzw. Dressing ist meine allerbevorzugte Geschmacksrichtung. Weiß mit leichtem Grünstich und einigen immitierten Kräutern. Es schmeckt etwas säuerlich, zugleich aber sehr cremig (nicht: sahnig), und etwas nach Kräutern. Eine runde Sache! Daher auch ein gut-plus aus vollstem Herzen!
  • Cayenne-Pfeffer Dip “Scharf”: Hier war ich sogar fast versucht das gar nicht erst mitzubestellen. McDonald’s hat schon immer Probleme mit Schärfe gehabt, und Cayenne-Pfeffer klang auch nicht umreißend. Entsprechend hat mich der schon beinahe alarmrot zu nennende Farbton auch erstmal nicht sehr beeindruckt. Aber HÖLLE war das ein erster Bissen: Ein unverkennbar säuerlicher Grundton, zusammen mit einer sehr interessanten, mittleren Schärfe, die entlang des Speiseweges überraschend viele Geschmacksfacetten anreichert. Wirklich sehr sehr gut getroffen! Aber Achtung: Ich habe mit Mühe der Versuchung widerstanden das Dip auszulöffeln, weil ich befürchte, dass es die Sorte Schärfe ist, die sich nach etwa einer Stunde versucht durch die Bauchdecke wieder nach draußen zu brennen. Und man sollte das Dip nicht neben den anderen essen – ganz unbemerkt schmeckt man nach einer Weile nämlich nix mehr außer scharf. Dennoch ein klares sehr gut!
Zusammengefasst kann man sagen, dass der offenbare Angriff auf KFC – zumindest hier – sich der üblichen Stärken von McD bedient, nämlich intensives Geschmacksdesign. Das eigentliche Produkt – die “Selects” – sind einfach nicht preis-wert, was sehr schade ist.

1 Kommentar

  1. Toni

    “weil ich befürchte, dass es die Sorte Schärfe ist, die sich nach etwa einer Stunde versucht durch die Bauchdecke wieder nach draußen zu brennen.” Ich liebe es.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>