«

»

Der Vanillepuddingtest

Ich hatte schon lange keinen richtig leckeren Vanüllepudding mehr. Ich mag die ja sehr gerne, vertrage aber leider die mit Pulver selbst gemachten nicht, da komme ich nicht mehr vom Klo runter. Also ran an das was die Lebensmittelindustrie dazu hergibt – und da sich in dem Bereich einiges getan hat, gleich ein Vergleichstest dazu.

  • Campina Puddis MilchPudding Vanilla, 4x125g 0,99€ (100g = 19 Ct.); Der Pudding, einer der wenigen ohne Sahne-Topping, ist sehr flüssig und wabbelig. Er riecht und schmeckt intensiv nach künstlicher Süße, so ein wenig nach Puderzucker, gleichzeitig auch etwas milchig. Es gibt einige wenige winzige Stückchen drin, vermutlich immitierte Vanille. Gesamtnote: Befriedigend.
  • Danone Dany Sahne Bourbon Vanille, 4x115g 1,29€ (100g = 28 Ct.); Dany liefert fast zur Hälfte Sahne, wirklich fast die Hälfte des kleinen Töpfchens. Die Sahne schmeckt ziemlich künstlich, und ist eigentlich nicht so gut. Das Vanille-”Dessert” selbst ist überraschend dickflüssig und cremig, man kann sogar eine gewisse Textur erkennen. Der Pudding schmeckt sehr vanillig, und nur mittel gesüßt, obwohl er das wohl sein wird. Gesamtnote: Befriedigend.
  • Ehrmann Grand Dessert plus Sahne Vanilla, 200g 0,49€ (100g = 25 Ct.); Das Sahne-Topping ist sehr stabil-schaumig, schmeckt aber leider leicht technisch, etwas metallisch. Der Pudding selbst schmeckt arg zuckerig, hat irgendeinen komischen, ebenfalls technischen Beigeschmack, und ist ziemlich gallertig. Gesamtnote: Ausreichend.
  • Dr. Oetker Sahne Pudding Bourbon Vanille, 500g (100g = 36 Ct.); Hier auch eine Ausgabe ohne Sahne-Topping, dafür gibt es ein HALBES KILO in einem nicht wiederverschließbaren Becher. Der Pudding ist sehr cremig und schmeckt deutlich nach Sahne. Er ist relativ dickflüssig, aber man könnte ihn auch noch gut trinken. Der Pudding selbst kriegt ein Gut. Aber aufgrund der irrsinnig großen Packung stufe ich ihn auf Befriedigend herunter.
  • Landliebe Sahne Pudding mit feiner Vanille, 150g (100g = 39 Ct.); Auch wieder ohne Sahnetopping kommt hier der teuerste Pudding des Tests. Er ist sehr hell-weißlich, enorm flüssig, und schmeckt dabei ziemlich sahnig, allerdings leider auch etwas technisch-metallisch. Gesamtnote: Befriedigend.
  • Tip Sahne Soft-Pudding Vanilla, 200g (100g = 15 Ct.); Ohne Sahne-Topping, denn das haben sie untergerührt: Es ist ein Soft-Pudding. Die Konsistenz ist, genau passend, sehr cremig-schaumig, die Farbe passend zu einer Sahne-Pudding-Mischung mittelgelb. Der Geschmack ist sehr gut getroffen, obwohl vielleicht die Zuckernote etwas zu sehr heraussticht. Gesamtnote: Gut.
  • Tip Vanilla, 200g (100g = 10 Ct.); Der billigste Kandidat im Test – mit Sahne-Topping – ist mittelgelb und irgendwie gelatinig-stabil, aber gleichzeitig auch flüssig-schleimig. Geschmacklich ist das leider eine Enttäuschung, der Pudding schmeckt unangenehm mehlig und künstlich. Sogar in der Konsistenz fühlt er sich an wie Mehlschwitze. Sehr schade, nachdem der Sahne-Pudding so ein guter Erfolg war. Gesamtnote: Mangelhaft.

Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass ich den Test vielleicht hätte auftrennen müssen, zwischen Sahne-Puddings und Puddings. Geschmacklich wie konsistent ist das ein erheblicher Unterschied. Aber gut, habe ich vorher nicht dran gedacht. Unter den reinen Puddings sind Campina und Danone unschlagbar. Die verstehen eben doch ihr Geschäft. Unter den Sahne-Puddings liegen Oetker und Tip gleichauf, leider verliert Oetker jedoch aufgrund der Packungsgröße Marke “Eimer”. Am überraschendsten fand ich den Tip Sahne-Pudding, der mit knapp 15 Cent allen anderen zeigen kann, wo es langgeht.

Eine Erklärung ist noch vonnöten. Ob man real 1,5 Kilo Pudding essen kann, ohne dass man ihn wieder von sich gibt: Weiß nicht. Ich hab den Test über mehr als eine Woche gezogen. Da geht das schon. ;)

1 Kommentar

  1. Jott

    Ich hab mich in der Tat schon gefragt, ob du bei dem Test nicht auch Probleme mit dem Klo hattest, wenn auch vielleicht eher so von oben her

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>