«

»

Mascarpone meets.. Teil 2

Mit einem Tag Verspätung, guter Laune und unglaublichem Jieper gehe ich wieder daran, Mascarpone mit seinen Freunden zusammenzubringen. Erst mit Marmelade und Quark, und heute mit Marmelade und..

Sahne. Ganz schnöde Schlagsahne, und ein wenig Zucker. Jeweils wieder 100 Gramm Milcherzeugnis und zwei Löffel Marmelade. Die Kombi mischt sich exzellent, vermutlich nimmt die anfangs noch flüssige Sahne den Rest einfach mit, innerhalb kürzester Zeit hat man eine feine Pampe angerührt.

Zuerst schmeckt das mal sehr gut. Süßlich-milchig-cremig. Nach, äh, Sahne halt. Der Zucker löst sich leider kaum auf, und bleibt als knusprige Beilage erhalten. So mit fortgesetztem löffeln kriegt man dann ein sehr schaumiges Gefühl im Mund. Und im Bereich des letzten Drittels quellen aufgrund Überfüllung die Augen leicht hervor.

Ich vermute die Hälfte der Sahne, oder sogar noch weniger, hätte es auch dicke getan. Und der Zucker hätte auch nicht sein müssen. Eventuell wäre auch eine Kombi aus Sahne und Quark gut? Mal schauen.. morgen muss ich jedenfalls neuen Mascarpone kaufen, der ist quasi alle. Und bis ich meine Augen wieder zurückgedrückt habe werde ich das testen lieber aussetzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>