«

»

Der gute Hausmann

Von den Kindern kam am Wochenende ein ganz unerwartetes Kompliment. So wirklich einfach so, und sogar ganz ehrlich: “Deine Dusche ist toll!”.

YES. Etwas schöneres hätten sie mir eigentlich quasi nicht sagen können, vielleicht noch neben “Hier ist es sauber”: Ich bin also doch ein guter Hausmann. Ich habe nicht viel mit Design und Mode und so am Hut, bei mir muss alles ganz einfachen Regeln folgen, und das scheint sogar ein mal Früchte getragen zu haben! Hach, was bin ich froh.

Jetzt muss nur irgendwann jemand noch meine ganzen Einrichtungsideen loben, wie z.B. die abgedeckte Deckenlampe oder die verdeckten Lampen unter Schreibtisch und Fernsehtisch. UND ich muss endlich mal “fertig” mit einrichten werden, so dass ich wirklich behaupten kann 98% meiner Wohnwünsche umgesetzt zu haben. Aber dazu fehlt noch einiges:

- Ein Regal im Bad, für Handtücher und Klopapier und so. Das muss UNBEDINGT ganz bald her, aber bisher habe ich für den komigen Schnitt des Bades keine sinnvolle Lösung gefunden. Ich kann da eigentlich nur Überkopf-Bauen, für irgendwas an den Wänden in Augenhöhe ist kein Platz ohne dass es ungemütlich wird.

- Das noch fehlende Stück Fußleiste im Flur anbringen. Die Fußleiste liegt nur leider grad bei einem guten Bekannten, die muss ich da mal abholen. Und dann halt schauen, wie ich die anbringe: Da geht es bißchen um die Kurve rum, und da eine grade Fußleiste annageln ist gar nicht so einfach. Oh, und wenn ich grade schon beim Flur bin: Eine Schuhbank oder sowas ähnliches, und ein kleines Ablageboard müssen noch her.

- Sobald ich ein Verlängerungskabel für den Subwoofer habe kommt der wackelige alte CD-Ständer weg und wird durch irgendwas CD-haltendes neues ersetzt. Stattdessen kommt der Subwoofer an die Stelle, und an die Stelle wo der stand kommt ne Tür vors Regal, damit das weniger müllig aussieht. Die Tür kommt vom großen Billy aufs kleine Billy. Und aufs große Billy kommt dann auch ne große Tür.

- Irgendwann muss ich das mit dem Schreibtisch nochmal umbauen, das funktioniert so nicht besonders gut. Optimal wäre sicher auch ein 3er-Sofa statt zwei 2er, aber meine Fothult-Sofas gibt es leider nicht mehr in dieser Farbe, sondern nur noch in Grün-Braun. Sieht WIRKLICH kacke aus. Wahrscheinlich reicht es aber auch schon den Schreibtisch so zu drehen, dass ich zur Wand gucke. Oder es kommt halt ein neuer her, auch recht.

- Eine finale Entscheidung zur Haushaltshilfe. Silke, meine Ex-Chefin, hat mir die Nummer von ihrer Haushaltshilfe gegeben, und jetzt muss ich mich eigentlich nur noch entscheiden und da mal anrufen. Und vorher vielleicht noch eine kleine Liste aufsetzen, was ich mir wünschen würde, was sie so alles tun soll. Jedenfalls sehr ordentlich staubsaugen! Und abwaschen.

- Eine Küche. Aber das kann notfalls auch noch eine Weile warten. Ich hab jetzt seit drei Jahren keine Küche, also geht es auch noch weiterhin ohne.

1 Kommentar

  1. Jott

    Drei Jahre bist du schon da? Wie die Zeit rast …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>