«

»

BK vs. JB

Abkürzungswahn galore: Ich schicke BurgerKing in die Runde gegen Jim Block. Man erinnert sich: Jim Block ist die Burger-Neuentdeckung in Hamburg, für die ich inzwischen eine echte Liebe entwickelt habe – und die Kinder meiner Freundin gleich mit.

Wie kommt man auf so eine Idee – ein in der Wolle gefärbter Schnellgastronom gegen den Zögling eines angesehenen Steakhouses? Ganz einfach: Beide bieten Steakstreifenburger an. Die Idee kam mir bei JB an der Kasse, und da ich grade mit dem Auto da war ging das auch wunderbar.

Über den BurgerKing-Burger hab ich ja schon geschwärmt, kennen wir also alle. Bei JB gibt es den Steak Ciabatta, Ciabatta-Brot, Steakstreifen, Salat, eine Art Sahnesauce, Tomaten, Zwiebeln. Auch nicht schlecht.

Geschmacklich gewinnt ganz klar Jim Block: Die Frische der Zutaten ist sogar schmeckbar, und die Kombination einfach besser ausgewogen. Bei BurgerKing schmeckt der Burger zwar gut, aber doch im Vergleich einfach nicht rund oder vollmundig. Man kann jede einzelne Zutat deutlich schmecken, anstatt eine Gesamtkomposition mit ausgewogenem Mundgefühl zu haben.
Bei Jim Block gibt es übrigens ins Menü statt Pommes für Lau auch SEHR schmackhaftes Knoblauchbrot – dafür aber nur winzige 0,3er-Getränke.

Nun. Bei Jim Block kostet der Burger 6,20, bei BurgerKing bezahlt man 5,49. Das mehr an Kohle macht sich aber eben nicht nur im besseren Geschmack bemerkbar, sondern auch alleine in der Fleischmenge. Bei BK kriegt man eher einen Fleischfetzen. Steak, aber dünn und löcherig. Bei JB bekommt man etwas, das richtig nach Steak und Fleisch aussieht und auch sehr deutlich danach schmeckt. Lecker-lecker.
Wundersamerweise ist das Preis-Leistungsverhältnis bei JB aber auch dann noch besser, wenn man absolute Maßzahlen wie das Gewicht heranzieht: Bei BurgerKing kriegt man für seine 5,49 220 Gramm Burger. Bei Jim Block gibt es für 6,20 schon 330 Gramm Burger. Das ist so deutlich, dass man das Ergebnis nichtmal ausrechnen muss: 40,07 Gramm pro Euro gege 53,22 Gramm pro Euro.

Nun. Besserer Geschmack, billiger auch noch – die Entscheidung ist klar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>