«

»

real Quality – Hirschgulasch

Neugierig geworden habe ich bei real Quality erneut zugeschlagen, diesmal,zur “Winterzeit passend ein leckeres Menü à la carte”, nämlich Hirschgulasch in Waldpilzsauce mit Apfelrotkohl und Serviettenknödel. Fürs 440 Gramm-Näpfchen habe ich 4,49 Euro gelassen.

Und, um das mal offen zu sagen: Die war das nicht wert. Ich konnte die Hirschstücke an einer Hand abzählen – und damit meine ich wirklich, dass es exakt fünf Stück waren. Pilze habe ich gar keine gefunden. Die Sauce war.. naja, eine typische Bratensauce halt, wie man sie aus jedem beliebigen  Würfel selbst, äh, zaubern kann.

Der Serviettenknödel war sogar vergleichsweise gut. Er schmeckte halt wie ein Serviettenknödel – jetzt nicht nach so irre viel, war aber auch besser als irgendeine unstrukturierte Matschepampe, was Knödel ansonsten ja gerne mal sind.
Wohingegen der Apfelrotkohl wieder wirklich enttäuschend war, diesmal wirklich abgrundtief: Normalerweise ist Portionsschalen-Rotkohl sehr lecker. Lange gezogen und mit Chemie genau richtig eingestellt, so dass er eine feine Säure mit etwas Frucht und schön kohlig, teilweise auch etwas mit Schmalz dabei grandios schmeckt. Dieser hier war aber wirklich nur eine wässrige matschige Pampe mit irgendeinem Geschmack.

Da hat real sich wohl vergriffen – die Sander Gourmet GmbH aus Wiebelsheim hat keinen großen Wurf landen können. Schade drum.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>