«

»

Eine Lore Pommes

Ab und an packt es mich einfach, und ich kaufe mir Pommes. Diesmal die neuen Crispers Fritten von McCain, die – laut Packung – neu und speziell für die Friteuse gemacht sind. Für den 750g-Beutel habe ich 1,89 Euro gelassen.

Als erstes wäre die relevante Frage zu klären: Warum zur Hölle Friteuse, warum nicht den fein fettfreien Backofen? Nun, ganz einfach: Erstmal scheiße ich auf dieses ganze Fettfrei-Genudel, das bringt eh alles genau gar nichts. Dann schmecken mir richtig gut frittierte Pommes einfach besser als diese Backofen-Imitate. Und schließlich ist die Friteuse viel schneller heiß und betriebsbereit als der Backofen. Naja, und dann ist mein Backofenblech auch nicht sauber, da möchte ich nicht unbedingt direkt Lebensmittel drauftun.

Ob die Pommes teuer sind oder nicht kann ich kaum beurteilen – dafür kaufe ich zu wenig davon. Aber sie schmecken in jedem Fall sehr lecker. Sie sind genau richtig knusprig geworden, aussen sehr kross und innen drin noch, wie man es bei Stiftung Warentest nennt, “mehlig feucht”. Geschmacklich vor allem sehr kartoffelig, und nur ganz leicht fettig. Durchaus sehr fein, die mag ich gerne. Okay, viel mehr kann man zu einer Portion Pommes jetzt auch nicht sagen – sie haben gut geschmeckt und sind nicht schwer vorzubereiten.

Was natürlich noch fehlt ist ein guter Pommes-Würzer, den ich am Samstag vergessen habe zu kaufen. Stattdessen habe ich heute mal das Paprika-Salz von Ostmann genommen, das hat auch einigermaßen funktioniert. Aber das kann man ja ganz bald nachholen. Der real hat morgen wieder auf. ;)

1 Kommentar

  1. Idalia

    I cannot tell a lie, that really heldep.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>