«

»

Wenig Fortschritt – viel Gewusel

Auch wenn das mit der Reise lange Zeit sehr in den Sternen stand habe ich mir immer selbst gesagt, dass ich ja quasi so gut wie fertig bin. Ich brauche noch die Zusage, Reisepass und Visum, und dann bin ich so gut wie weg.

Natürlich ist das eine Farce sondersgleichen. Obwohl ich da schonmal war konnte ich Donnerstag Abend nach der Zusage erstmal eine Weile nicht mehr richtig denken – und war stattdessen erneut beherrscht vom Gedanken “Du fliegst alleine nach INDIEN”. Nur dass ich jetzt zusätzlich schon weiss, dass ich in ein Land reise, wo während Rückflug die Kabine gegen giftige Insekten ausgesprüht wird. Das macht es gewiss nicht einfacher.

Derweil sitze ich auf einem ganz ordentlichen Chaos. Hier zuhause sieht es aus wie in einer Rumpelkammer, und in der Firma ist nicht minder viel Durcheinander zu beheben. Das alles natürlich eingedenk der Tatsache, dass ich am Wochenende Abschiedshalber bei meiner Freundin bin, und es weniger als 156 Stunden bis zum Ablfug sind. 156! Das ist eine erscheckend niedrige Zahl wenn es um den Countdown für so eine Reise geht.

Ich habe mir fest vorgenommen morgen einen erheblichen Fortschritt zu machen. Und ich MUSS, auf biegen und brechen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>