«

»

Rapunzel – Neu verföhnt

Am Sonntag wussten wir nichts mit uns anzufangen. Also haben wir uns ins Auto gesetzt, und sind losgefahren.

Gestrandet sind wir dann in: Bielefeld. Da gibts ein neues “Stadtzentrum” jenseits des Bahnhofs, im Herzen ein hübsch großes Parkhaus, drumherum eine Fressmeile, begrenzt von einem Spassbad und einem Multiplexkino.

Nach einer amtlichen Portion leckerem mexikanischem Essen haben wir uns dann spontan für Disneys neuestes Meisterwerk entschieden: Rapunzel – Neu verföhnt. In 3D, natürlich.

Kann ich grundsätzlich empfehlen. Aber! Man sollte bedenken, dass dieser Film nicht von Pixar ist. Auch nicht von Dreamworks. Es ist ein klassischer Disney Animation-Film, und das bedeutet, dass relevante Teile des Films ganz ernsthaft gesungen werden, ohne dass sich jemand darüber lustig macht. Und das bedeutet auch, dass die Motive der Charaktere eher durchsichtig sind: Man erkennt alleine am Zeichenstil schon, ob eine Figur gut ist, oder nicht. Nicht, dass das hier wirklich ausschlaggebend wäre – der Film dreht sich um nur wenig mehr als zehn Sprechrollen, da weiss man recht schnell, wer wer ist.

Letztendlich ist es ein klassisches Disney-Märchen, ganz gut mit der Arielle-Mulan-Hercules-Reihe zu vergleichen. Ein netter Film – aber nicht unbedingt ein Feuerwerk.

Was mich etwas nervt: Der Film ist auch kein Gag-Feuerwerk. Das ist ansich nicht weiter schlimm, denn nach Reihen wie Shrek und Ice Age ist man dahingehend vielleicht ein wenig verwöhnt. Aber der Trailer tut so, als sei es ein Gag-Feuerwerk. Letztendlich ist jeder Witz ein mal im Trailer zu sehen – und dort so zusammengeschnitten, dass er auch noch witziger wirkt, als er im Film dann wirklich war.

Okay, nachdem meine Freundin grad aufschrie ‘Der WAR doch ganich so schlecht’ muss ich das nochmal zurechtrücken: Ja, der Film war lustig, kurzweilig und schön erzählt. Aber wenn mans nicht mehr gewohnt ist dass in Filmen gesungen wird, und wenn mans stattdessen gewohnt ist dass Gag auf Gag folgt, dann muss man sich ein klein wenig umgewöhnen. Und auf diesem Weg fällt einem vielleicht auf, wie sehr man sich doch inzwischen von der klassischen Micky Maus entfernt hat.

2 Kommentare

  1. JoyntSoft

    Klasse – geh’ ich mit mein’ Enkeln ‘rein! :D

  2. Simona

    Hey wo ist der Gefaellt mir Button? :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>