«

»

Und immer wieder Lenor

Lenor – Weichspüler von Gottes Gnaden – gibt es jetzt auch als Waschmittel. Für mich als Liebhaber der sauberen und gut riechenden Wäsche ein Grund für ein kleines Pamphlet.

Vorab in windeseile der Produkttest: Das Lenor-Waschmittel tut sehr gut. Meine T-Shirts wurden sehr weiß (hatten allerdings auch keine herausfordernden Flecken) und im Griffgefühl besser als mit anderem Waschmittel und Weichspüler. So weit: Check!

Das Problem? Das ist natürlich, wie immer wenn ich über Lenor schreibe, der Geruch: Ich berichtete bereits, dass Lenor Weichspüler-Geruch leider den Trockner nicht überlebt. Trocknet man die Wäsche an der Luft kann man mit einem Kleidungsstück eine ganze Fabrikhalle beduften – wenn die Wäsche aber aus dem Trockner kommt, dann ist vom Geruch fast nix mehr da. Das betrifft jedenfalls die klassischen Lenors (blau und mein Favorit, die gelbe Sommerbrise).

Wirft man nun in diese Problemtrommel noch das neue Lenor-Waschmittel endet man quasi im Schleudergang – denn das Lenor-Waschmittel hat einen enormen Eigengeruch, der zu meinem Leidwesen spielend den Trockner überdauert. Zwar riecht die Wäsche damit gut – aber leider eben nicht Lenor Somemrbrise-gut! Weder gibt es das Waschmittel in Sommerbrise, noch riecht man die Sommerbrise nach dem trocknen noch. In der Folge kann ich darauf also eigentlich auch verzichten – oder muss ein anderes Waschmittel verwenden.

AHHH! Würde die Welt in Modulbaukästen leben und denken wäre manches einfacher..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>