«

»

Tag eins – Ergänzung!

Gestern Abend waren Kollegin Amanda und ich ein wenig im Reston Town Center spazieren, haben uns die Läden angeschaut (Gap und den Applestore, vornehmlich), und uns zum Abendessen bei Morton’s eingefunden. Und da habe ich, so ganz ohne jede Einschränkung oder Übertreibung, das beste Steak meines bisherigen Lebens gegessen.

Der ganze Laden ist fantastisch: Man wird von einem Oberkellner im Smoking (!) mit Fliege empfangen, der einem kostenlos die Garderobe aufhängt. Die Kellner bringen eine Live-Speisekarte, auf der man jedes Fleischstück (inkl. einem lebenden Lobster, was für mich nicht hätte sein müssen) und die Gemüse wirklich sehen kann! Alle sind freundlich, direkt, verbindlich, so als wäre man ihr bester Freund (was einem als Europäer – sogar als Engländer – seltsam vorkommt).

Hier kriegt man auch nicht ein aufgeschnittenes Baguette – ohh nein. Hier kriegt man ein komplettes, FRISCH gebackenes Zwiebelbrot auf den Tisch gestellt! Das, zusammen mit der gesalzenen Butter, ist alleine schon eine Sünde wert.

Und dann das Steak. Chicago Style Bone-In Ribeye Steak für $52 (38 Euro), dazu Pommes und gegrillter Riesenspargel mit Balsamico-Glasur. Ein Traum. Ein ech-ter Traum. Und es wurde selbst zum Ende hin nicht irgendwie eklig oder so, obwohl das ein echt großes Stück Fleisch war. Einfach rundherum perfekt, jeder Bissen eine kleine Geschmacksexplosion im Mund. Amanda und ich konnten einfach nicht aufhören ständig “Mmmmmm” zu machen, es ging einfach nicht.

Abgerundet habe ich das Dinner dann mit einem Stück Karottenkuchen mit “Frosting”, einer Art Zuckerglasur. Der war auch sehr gut, unter den besten Desserts die ich je hatte, ging dann im Steak aber ein wenig unter, natürlich.

Das war mit Sicherheit eines der besten Essen meines Lebens, wenn nicht sogar DAS.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>