«

»

Chio Hangover Chips

Chio versucht sich einmal mehr an einem Trendprodukt, diesmal genannt “Hangover Chips”, mit der zugegebenermaßen noch nie dagewesenen Kombination Guarana-Thai Chili-Style.

Guarana. Noch nie gehört? Nun. Guarana ist eine Art Reformhaus-Cola. Trotzdem noch nie gehört? Ja. Nicht so viel verpasst. Aber es geht ja hier auch um einen Beutel Chips in lila-orange-schwarzer Tüte, für dessen 175 Gramm man 1,75 Euro bezahlt.

Meine Erwartung war, dass die Chips also irgendwie nach Limo schmecken. Und, hey – diese Erwartung erfüllen sie auch! Die beste mir einfallende Beschreibung des Geschmacks ist wirklich: In mit Tabasco aufgespriteter blauer Limonade angebratene Kartoffelscheiben.

Die haben eine mit der Zeit ganz schön reinhauende Schärfe – und irgendwoher nehmen sie auch eine arg chemisch angehauchte Säure, eben nach einem Sportsdrink.

Kurzum, die Chips schmecken einfach nur künstlich. Ich habe die Tüte nach der Hälfte weggeschmissen. Und ich werd’ sie mir auch unter Garantie nicht mehr kaufen!

1 Kommentar

  1. JoyntSoft

    Warum nur lese ich “Guarana” und verstehe “Guano”…? :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>