«

»

Dreck

Immer wieder aufs neue bin ich erstaunt darüber, wieviel Dreck ich produziere. Dreck – nicht Abfall. Als guter Deutscher ist mein Abfall sauberer als andernorts die Lebensmittel. Ich meine schon so richtigen Dreck.

Auf der Haben-Seite kann ich einiges bieten: Ich lebe alleine in (m)einer Wohnung. Ich kriege selten, SEHR selten Besuch. Ich habe keine Haustiere. Ich ziehe meine Schuhe im Treppenhaus aus. Ich wasche mich und meine Kleidung nicht nur regelmäßig, sondern auch häufig. Ich räume schmutziges Geschirr noch am gleichen Tag in die Spülmaschine. Ich suhle mich höchstselten im Matsch. Und, wenn ich das mal so überschlage, dann verbringe ich höchstens fünf Stunden am Tag damit hier wirklich zu wohnen – den Rest der Zeit bin ich nicht da oder schlafe.

Und trotzdem, trotz alledem würde meine Wohnung regelmäßig in den entsprechenden Wettbewerben gute Chancen auf vorderste Plätze haben.

Das deprimiert mich, sehr. Eigentlich will ich das ja hier schön haben. Okay, dafür müsste ich renovieren. Dann halt wenigstens sauber. Aber eigentlich müsste ich dafür AUCH renovieren..

Lichtblick? Nun. Ich sehe das Unheil nur fünf Stunden am Tag – und ausser mir niemand.

2 Kommentare

  1. JoyntSoft

    Eine Dose Mitleid – pfffff – ooooccchhh! :D Als ob du der Einzige wärst, der feststellt, dass ‘ne Wohnung von alleine dreckig wird – seien es Krümel oder Staub oder Überreste von ehemals grünen, blühenden Pflanzen oder tote Insekten. Renovieren ist da nur scheinbar eine Lösung – denke an den Dreck, den du _dabei_ machst ;) Aber hinterher kann’s richtig fein aussehen (so war’s bei mir jedenfalls).

  2. Chris

    Das ist auch für mich immer wieder ein Phänomen, wie schnell eine Wohnung dreckig wird – und ich rede hier von Megawollmäusen am Tag, nachdem die Putzfrau da war… Sehr deprimierdend und das ganze potenziert sich mit Kindern ins Unermessliche. Das einzige Gegenmittel: sich nicht davon runterziehen lassen – es gibt wichtigere Dinge als eine geleckte Wohnung!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>